Ritter Trenk Op Platt

Am Donnerstag, den 27. Juni 2019 haben sich unsere Kinder der Klasse 3/4 Ritter Trenk Op Platt auf DVD angesehen. Diese DVD wurde uns vor einer Woche kostenlos zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um eine plattdeutsche Synchronfassung nach einem Kinderroman von Kirsten Boie.

In der Beschreibung zum Film steht zu der Frage: „Worüm en Film op Platt“?, dass „der Verein Platt und Friesisch in der Schule e.V. mit vielen Partnern – Schulen und Familien unterstützt, die sich für Plattdeutsch einsetzen. Wie auch Kirsten Boie, die in einer plattdeutschen Familie aufgewachsen ist, obwohl alle mit ihr Hochdeutsch gesprochen haben.“ Darum freut sie sich umso mehr, dass der kleine Ritter Trenk seine Abenteuer  auf Platt erzählt und sie hofft, dass der Film bei Kindern die Begeisterung für die Sprache weckt und sie neugierig darauf macht.

Schon beim ersten Anschauen des Films können wir das an dieser Stelle nur bejahen.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Verantwortlichen für die kostenlose Bereitstellung des Films sowie zusätzlicher Materialien, die wir in Zukunft begleitend einsetzen möchten.

Ein Nachmittag über Rastdorf

Die Kinder der Klassen 3 und 4 haben sich zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Eilers im Fach Sachunterricht mit dem Thema Rastdorf – mein Heimatort beschäftigt, aber nicht nur mit der heutigen Zeit, sondern auch mit Rastdorfs spannender Vergangenheit. In Gruppen haben sie Präsentationen an Ipads ausgearbeitet. Für die Informationsbeschaffung nutzten sie sowohl Interviews als auch Erkundungen und Besuche zum Beispiel des Heimatstübchens, des Wahner Zimmers, des Schulkinderwaldes und fotografierten hierzu die zentralen Orte des Dorfes und stöberten in den Heimatchroniken und Zeitungsberichten. Zum Ende gestalteten die Kinder eine Einladung für ihre Eltern, denen sie am Freitagnachmittag, den 26. April 2019 ihre Präsentationen beim gemütlichen Beisammensein vortrugen. Zudem sangen die Kinder plattdeutsche Lieder in Begleitung von Frau Cloppenburg am Akkordeon. Für das leibliche Wohl backten sie in der Schule sogar Kuchen. Auch Vertreter der Elternschaft sorgten für eine hervorragende Beköstigung. Es war ein gelungener Nachmittag, an dem die Kinder ihre Ergebnisse stolz ihren Eltern präsentieren konnten.