Bienenprojekt 2019

Unser Bienenprojekt gleich zu Beginn des Schuljahres war ein erlebnis- und abwechslungsreiches Projekt mit der ehrenamtlichen Unterstützung von Hans Theo Jansen aus Börger und Alex Hübner aus Rastdorf. Die beiden passionierten Imker gaben den Kindern Einblicke in ihre wertvolle Arbeit mit den Honigbienen.

Die Kinder durften einen Bienenstaat hinter Glas beobachten und die Königin suchen.

Sie konnten die Waben anfassen und an ihnen riechen.

Sie konnten Herrn Jansen dabei zusehen, wie Wachs geschmolzen und in Formen zu Kerzen gegossen wird.

Mit Frau Konnemann und Frau Book besuchten sie den bienenfreundlichen Blühstreifen in Rastdorf, um die Bienen bei der Arbeit zu entdecken.

Herr Hübner zeigte in seinem Garten allen Kindern die Entnahme der Waben und welche Werkzeuge er hierfür braucht.

Die gefüllten Waben wurden mit zur Schule genommen um zu veranschaulichen, wie der Honig da nun heraus kommen sollte. Alle waren gespannt dabei.

Herr Hübner erklärte die einzelnen Arbeitsschritte. Dabei durften die Kinder sogar beim Schleudern mithelfen.

Und siehe da! Es floß tatsächlich der Honig heraus. Für die Kinder war dieses sehr spannend anzusehen. Der Honig lief dabei durch ein Sieb, damit dieser anschließend direkt als Kostprobe in kleinen Gläschen abgefüllt werden konnte.

Beim Abfüllen halfen die Kinder tatkräftig Frau Hanneken mit, weil es für jedes Kind ein Gläschen geben sollte.

Zudem sollte es für alle leckeren Honigkuchen geben. Diesen backten die Kinder der Klasse 3/4 zusammen mit Frau Küwen.

Die Kinder der Klasse 3/4 bastelten „summende Bienen“. Bei diesem Experiment machten die Bienen aus Papier Geräusche wie echte Bienen.

Ein weiteres Bastelangebot war das Herstellen gerollter Kerzen aus Wachsplatten und Bienen als hübsche Dekoration für unsere Fenster.

Auch lösten die Kinder Stationsaufgaben. Dabei ordneten sie z.B. die Körperteile der Biene ihrem Körperbau zu. Dabei kam es auf das Erlernen der richtigen Fachsprache an.

Zudem lernten die Kinder auch etwas über die Entwicklung der Biene, ihr Verhalten und ihre Aufgaben für ihr Volk, sowie ihren Nutzen für Mensch und Natur. Dabei wurde auch ihre Gefährdung thematisiert. 

Frau Lukas möchte sich an dieser Stelle bei allen beteiligten Helfern für deren Engagement bedanken. „Ich bin davon überzeugt, dass dieses Projekt den Kindern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.“